Veranstaltungen

22.12.2017 - 08.01.2018
Gedenkstätte geschlossen!
... mehr lesen

24.01.2018 - 29.04.2018
Nichts war vergeblich. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Die Initiative
Zwei Jahre nach der Schließung des Konzentrationslagers Osthofen im Juli 1934 wurden Gebäude und Grundstück der Papierfabrik Osthofen AG zwangsversteigert und gelangten in den Besitz der Eheleute Bühner. Am 1. Januar 1936 nahm dort die Firma Hildebrand...
Das bürgerschaftliche Engagement
Im Jahr 1982 veranstalteten die DGB-Jugend Rheinland-Pfalz und die DGB-Jugend Hessen eine erste Friedensfahrt nach Osthofen, um dem Vergessen entgegenzuwirken. „Weder die Stadt Osthofen noch das Land Rheinland-Pfalz haben bisher Initiativen ergriffen, um aus diesem...
Gemischte Gefühle vor Ort
Die Unterschutzstellung und ihre Auswirkungen beschäftigten auch den Osthofener Stadtrat. In seiner Sitzung am 8. Oktober 1984 wurden die verschiedenen Positionen, die in der Osthofener Bevölkerung bestanden, deutlich. Die SPD plädierte für eine Teilunterschutzstellung des...
Erste Bemühungen zum Erwerb des Geländes
1984 erhielten die Lagergemeinschaft, die VVN-BdA, der DGB und der BUND tatkräftige Unterstützung bei ihren Bemühungen um die Gedenkstätte in Osthofen durch den Christlichen Friedensdienst (cfd), deutscher Zweig in Frankfurt am Main. Diese Organisation trug sich mit dem...
Vereinsgründung
Anfang 1986 wurden konkrete Schritte zur Vereinsgründung eingeleitet. Die sich engagierenden Verbände und Institutionen waren neben dem cfd der DGB Rheinland-Pfalz, die Lagergemeinschaft ehemaliger Insassen des KZ Osthofen, die VVN-BdA Rheinland-Pfalz, der BUND Rheinland-Pfalz...
Kauf des Geländes und Gebäudes
Um im größeren Rahmen Unterstützung für das Projekt Osthofen zu erwirken, veranstaltete der Förderverein am 28. Oktober 1987 im DGB-Haus in Mainz ein Hearing zur Forderung „Unterrichtsbesuche in KZ-Gedenkstätten“ durchzuführen. Alle im Landtag vertretenen Fraktionen...
Förderung der Geschichte vor Ort
Mit diesem Eigentumsübergang veränderte sich auch die Aufgabenstellung des Fördervereins Projekt Osthofen e.V. War es bislang erforderlich, für den Ankauf und die Errichtung einer Gedenkstätte zu werben, ging es nun darum, engagiert an der inhaltlichen Konzeption der...
25-jähriges Bestehen
Im Jahr seines 25-jährigen Bestehens 2011 hat der Förderverein die Osthofener Bürger zu Wort kommen lassen: In einer Umfrage konnten sie zur Arbeit des Vereins Stellung nehmen und auch äußern, was sie sich in Zukunft vom Verein wünschen. Die Auswertung der Umfrage findet sich in...