Veranstaltungen

06.09.2017 - 10.12.2017
Die NS-Zeit im Comic - Themenschwerpunkt und Werkschau
... mehr lesen

07.09.2017 - 07.09.2017
Vortrag „Braune Comics?! Bildgeschichten von Rechts“
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Kinder über den Holocaust

Ein theaterpädagogischer Materialienkoffer

Unmittelbar nach Beendigung der Kriegshandlungen wurden in Polen Interviews mit überlebenden jüdischen Kindern durchgeführt. Deren Aussagen stehen noch unter dem Eindruck der Geschehnisse: Sie bezeugen zeitnah und direkt die Erfahrungen von Drangsalierung, Angst und Verfolgung. Sie berichten von mutiger Rettung ebenso wie von verweigerter Hilfe. Unter den Titeln „Kinder über den Holocaust. Frühe Zeugnisse 1944–1948“ und „Vor Tieren hatten wir keine Angst, nur vor Menschen“ wurden die Protokolle 2008 in deutscher Sprache erschlossen und ausgewertet.
Aufbauend auf diesen Quellen wurde im Jahr 2009 vom Theater der Jungen Welt Leipzig dazu eine Theatercollage, begleitet von einem theaterpädagogischen Materialienkoffer, entwickelt. Dieser besteht aus einer Sammlung verschiedene Übungen und Aufgaben, durch die Schüler und Lehrer selbst aktiv werden können. Zwei solche Koffer stehen - Dank der Vermittlung und Finanzierung des Vereins "Gegen Vergessen - Für Demokratie" -  in der Gedenkstätte KZ Osthofen und der LpB-Außenstelle in Trier zur Ausleihe an interessierte Schul- und Jugendgruppen bereit.

Der Inhalt des Theaterkoffers

Unmittelbar nach Beendigung der Kriegshandlungen wurden in Polen Interviews mit überlebenden jüdischen Kindern durchgeführt. Deren Aussagen stehen noch unter dem Eindruck der Geschehnisse: Sie bezeugen zeitnah und direkt die Erfahrungen von Drangsalierung, Angst und Verfolgung. Sie berichten von mutiger Rettung ebenDer Holocaust ist ein außergewöhnlich sensibles Thema und soll auch als solches behandelt werden. Dennoch sind die Macherinnen des Koffers überzeugt, dass gerade Theatermittel eine besonders nachhaltige Annäherung an das Thema erwirken können. Die Übungen können und sollen jedoch niemals darauf abzielen, die Situation eines jüdischen Menschen zur Zeit des Holocaust erlebbar machen zu wollen. Sie bieten einen Ansatzpunkt, mit der Thematik einen anderen Umgang als den gewohnten analytischen zu entwickeln und Verbindungen zum eigenen Alltagsleben zu erkennen.
In dem Koffer finden Sie eine Sammlung mit Warm-up-Übungen, 90-Minuten -Einheiten zu verschiedenen Aspekten des Themas Holocaust und eine Sammlung physischer Cool-down-Übungen. Diese Module könnnen Sie beliebig kombinieren und mit ihnen von einer Doppelstunde bis zu einer Projektwoche einen individuellen Workshop zum Thema "Holocaust" für Schülerinnen und Schüler und Jugendliche ab 14 Jahre ausrichten. Spezielle Vorkenntnisse oder Theatererfahrung sind nicht unbedingt notwendig.

Eindrücke von einer Fortbildung zum Umgang mit dem Koffer 2011 in der Gedenkstätte KZ Osthofen

Der Koffer kann nach vorheriger Absprache und Anmeldung kostenlos in der Gedenkstätte KZ Osthofen ausgeliehen werden.

Ansprechpartnerin:

Martina Ruppert-Kelly (LpB Rheinland-Pfalz)
Telefon (06242) 910817
martina.ruppert@ns-dokuzentrum-rlp.de