Lesung und Vortrag:100 Jahre Sophie Scholl


mit der Scholl-Biographin Dr. Barbara Beuys

Als Scharführerin im Bund Deutscher Mädel schwört Sophie Scholl zunächst Adolf Hitler „unverbrüchliche Treue“. Mit dem Zweiten Weltkrieg wächst jedoch ihr Entschluss, das NS-Regime zu bekämpfen. Anfang 1943 verteilt sie Flugblätter der „Weißen Rose“, die zum Widerstand gegen das NS-Regime aufrufen. Am 22. Februar 1943 wird die die 22-Jährige dafür in München hingerichtet.

Am 9. Mai 2021 wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Anlässlich ihres Geburtstages gewährt die Historikerin und Scholl-Biographin Dr. Barbara Beuys Einblicke in das Leben der Widerstandskämpferin. Das Schicksal Sophie Scholls wird in der Landesausstellung näher beleuchtet.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr.

Dr. Barbara Beuys
Foto: Dr. Barbara Beuys

Bitte beachten Sie, dass der Vortrag aufgrund der Corona-Pandemie aller Wahrscheinlichkeit nach digital stattfinden wird! 

Anmeldung und Information unter:

www.worms2021.de

Der Eintritt ist frei.

 

Kontakt:

Philipp Lukas
06242-910825
philipp.lukas@ns-dokuzentrum-rlp.de


Die Veranstaltung ist ein Beitrag zum Rahmenprogramm der Ausstellung "Hier stehe ich. Gewissen und Protest 1521-2021" in Worms. Weitere Beiträge des Fördervereins Projekt Osthofen e.V. finden Sie in diesem Flyer:

dateien/Flyer_Lutherkooperation.pdf

<< Zurück zur Übersicht

weiterlesen >> Vortrag: Meuten, Swings & Edelweisspiraten. Jugendkultur und Protest gegen den Nationalsozialismus

Bildergalerie


Scroll to Top