Vortrag: Meuten, Swings & Edelweisspiraten. Jugendkultur und Protest gegen den Nationalsozialismus


Vortrag von Dr. Sascha Lange, Historiker und Autor aus Leipzig

Ein zentrales Anliegen der Nationalsozialisten war es, Jugendliche einzubinden. Im Zuge der Gleichschaltung trieben sie die Indoktrinierung einer ganzen Generation voran. Wie schafften es junge Menschen, sich Freiräume zu schaffen? Wie war Eigenständigkeit möglich, wo drastische Konsequenzen drohten?

Der Leipziger Historiker und Autor Dr. Sascha Lange hat sich intensiv mit diesen Fragen befasst. Im Vortrag stellt er Facetten widerständiger Jugendkultur im Nationalsozialismus und konkrete Beispiele vor.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr.

Dr. Sascha Lange
Foto: Dr. Sascha Lange

Bitte beachten Sie, dass der Vortrag aufgrund der Corona-Pandemie aller Wahrscheinlichkeit nach digital stattfinden wird! 

Anmeldung und Information unter:

www.worms2021.de

Der Eintritt ist frei.

 

Kontakt:

Philipp Lukas
06242-910825
philipp.lukas@ns-dokuzentrum-rlp.de


Die Veranstaltung ist ein Beitrag zum Rahmenprogramm der Ausstellung "Hier stehe ich. Gewissen und Protest 1521-2021" in Worms. Weitere Beiträge des Fördervereins Projekt Osthofen e.V. finden Sie in diesem Flyer:

dateien/Flyer_Lutherkooperation.pdf

<< Zurück zur Übersicht

weiterlesen >> Musik aus Theresienstadt. Ein Gedenkkonzert des Pan Quartetts

Bildergalerie


Scroll to Top