Veranstaltungen

13.12.2018 - 31.12.2019
Gedenkstätten rufen auf
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Hangen-Weisheim

Heinrich Hinkel (21. Juni 1907 - ???)
Heinrich Hinkel wurde 1907 in Hangen-Weisheim geboren. Er zog nach Westhofen und erlernte dort das Wagnerhandwerk. 1921 trat Hinkel der KPD bei. Weil er sich weigerte, eine nationalsozialistische Zeitung zu kaufen, wurde Hinkel zu dreieinhalb Monaten Gefängnis verurteilt – die Haft wurde ihm allerdings aufgrund einer Amnestie erlassen. Dafür sperrte man ihn 1933 für sieben Wochen in das Konzentrationslager Osthofen.
Nach Kriegsende trat Heinrich Hinkel als Entlastungszeuge im Spruchkammerverfahren gegen den Osthofener Lagerwachmann Ernst Ludwig Knobloch auf.