Buchvorstellung "Die Erinnerungen Walter Grünfelds an seine Kindheit und Jugend in Mainz"


Im Rahmen der Sonderausstellung "Einige waren Nachbarn. Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand", die vom 21.09. bis zum 22.12. in der Gedenkstätte KZ Osthofen zu sehen ist, laden wir Sie herzlich zur Buchvorstellung des Bandes "Die Erinnerungen Walter Grünfelds an seine Kindheit und Jugend in Mainz" am 27.10. um 19 Uhr ein. Die beiden Autor*innen Dr. Cornelia Dold und Henrik Drechsler werden Passagen aus dem Buch lesen und Einblicke in den Entstehungsprozess geben.

Dr. Cornelia Dold
Foto: Haus des Erinnerns - für Demokratie und Akzeptanz e.V.

Die Publikation ist der erste Band einer neuen Schriftenreihe "Erinnerungskultur und Demokratie" vom Haus des Erinnerns - für Demokratie und Akzeptanz, Mainz. Sie basiert auf den handschriftlichen Erninnerungen des 1921 in Darmstadt geborenen Walter Grünfeld, der in Mainz seine Kindheit und Jugend verbrachte. Er gibt persönliche Einblicke in den Alltag jüdischer Familien während der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus. Walter Grünfeld beschreibt das rege Vereinsleben, insbesondere der Sportvereine. Er selbst war passionierter Sportler, u.a. turnte und boxte er. Den aufkeimenden und eskalierenden Antisemitismus beschreibt er eindrücklich, ebenso die persönlichen Demütigungen und Gewalt durch unbekannte, aber auch durch solche Nationalsozialisten, die zu kennen man geglaubt hatte.

Die Mainzer Historiker*innen Dr. Cornelia Dold und Henrik Drechsler haben dieses einmalige Quellenwerk, das die handschriftlichen Erinnerungen darstellen, historisch aufgearbeitet und durch intensive Recherche kontextualisiert. So ist ein persönliches und gleichzeitig historisch fundiertes Buch entstanden. Beide werden in der Gedenkstätte in die besondere Entstehungsgeschichte des Bandes einführen und einige Passagen vorlesen.  Ebenso werden sie Ihre Fragen beantworten. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie eine Anmeldung erforderlich ist. Das Infektionsgeschehen ist nach wie vor dynamisch und kann zu Planungsänderungen führen. Aktuell können wir die Veranstaltung in Präsenz in der Gedenkstätte durchführen.

Datum und Ort:

27.10.2021, 19 Uhr, Gedenkstätte KZ Osthofen

Der Eintritt ist frei.

Information und Anmeldung:

Philipp Lukas

Telefon (06242) 910825
philipp.lukas@ns-dokuzentrum-rlp.de

sowie 

Gedenkstätte KZ Osthofen
Telefon (06242-910810)
info@ns-dokuzentrum-rlp.de 

<< Zurück zur Übersicht

weiterlesen >> Buchvorstellung Rheinhessische Wege in den Nationalsozialismus - Band Zwei

Bildergalerie


Scroll to Top