Vortrag: Jugendwiderstand gegen den Nationalsozialismus im heutigen Rheinland-Pfalz


Vortrag von Joachim Hennig, Richter a.D.

Jugend unterm Hakenkreuz – das hieß vielfach Mitgliedschaft in der Hitlerjugend oder dem Bund Deutscher Mädel. In diesen Organisationen wurde die junge Generation ideologisch indoktriniert. Wer nicht dazugehörte, wurde ausgegrenzt und verfolgt. Dennoch gab es Widerstand von alternativer Kleidung bis hin zu aktiver Sabotage auch auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz.

Der Historiker und Richter a. D. Joachim Hennig hat diesen intensiv erforscht. Er stellt Erscheinungsformen des Widerstandes vor und lädt dazu ein, ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr.

Joachim Hennig bei einem Vortrag
Foto: Joachim Hennig

Bitte beachten Sie, dass der Vortrag aufgrund der Corona-Pandemie aller Wahrscheinlichkeit nach digital stattfinden wird! 

Anmeldung und Information unter:

www.worms2021.de

Der Eintritt ist frei.

 

Kontakt:

Philipp Lukas
06242-910825
philipp.lukas@ns-dokuzentrum-rlp.de


Die Veranstaltung ist ein Beitrag zum Rahmenprogramm der Ausstellung "Hier stehe ich. Gewissen und Protest 1521-2021" in Worms. Weitere Beiträge des Fördervereins Projekt Osthofen e.V. finden Sie in diesem Flyer:

dateien/Flyer_Lutherkooperation.pdf

<< Zurück zur Übersicht

weiterlesen >> Bis die Sterne zittern. Lesung und Vortrag von und mit Autor Johannes Herwig

Bildergalerie


Scroll to Top