Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Multilplikator*innen-Fortbildung zum Thema "Antisemitismus"

Juden als Fremd- und Feindbilder

Fortbildung mit Manfred Levy (Jüdisches Museum FFM)

Während in der Öffentlichkeit die Diskussion um Antisemitismus und judenfeindliche Vorurteile geführt wird, wächst die Zahl der antisemitischen Vorfälle an: Auf Schulhöfen wird das Wort „Jude” als Schimpfwort verwendet, jüdische Friedhöfe werden geschändet und Menschen, die Kippa oder Davidstern tragen, auf offener Straße tätlich attackiert. Auch der pädagogische Alltag fordert einen qualifizierten Umgang mit Antisemitismus und judenfeindlichen Vorfällen. Insbesondere die Frage, wie man Judenfeindlichkeit erkennt und letztlich thematisiert, ist für Lehrkräfte besonders wichtig: Wie kläre ich über Antisemitismus auf und was kann ich dagegen tun?


In der von Manfred Levy durchgeführten Fortbildung werden historische und aktuelle Motive und Erscheinungsformen des Antisemitismus aufgedeckt und diskutiert:

  • Wie sehen aktuelle antisemitische Erscheinungsformen aus und wie sind sie entstanden?
  • Wie erkennt man diese?
  • Welche Präventionsmöglichkeiten gibt es?
  • Darstellung von Konzepten: Wie kann ich Antisemitismus erkennen? Wie kann ich durch mein Handeln Antisemitismus in meinem Umfeld entgegentreten?

 

Die Fortbildung ist Teil der Veranstaltungsreihe Der Schoß ist fruchtbar noch…Antisemitismus und jüdisches Leben heute“.

 

Daten

Datum, Uhrzeit:
Donnerstag, 26.09.2019, 10.00-16.00 Uhr Uhr

Ort:
NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz/
Gedenkstätte KZ Osthofen
Ziegelhüttenweg 38
67574 Osthofen

Zielgruppe:
Multiplikator*innen, pädagogische Fachkräfte und Interessierte

Veranstaltende:
Förderverein Projekt Osthofen e.V. und Landeszentrale für politische Bildung Rheinland Pfalz

Anmeldung:
Per Mail info@ns-dokuzentrum-rlp.de oder telefonisch 06242-91080
benötigte Angaben:
- Name, Vorname
- Anschrift
- E-Mail-Adresse oder Telefonnummer
- ggf. Institution/ Schule