Veranstaltungen

02.09.2018 - 02.09.2018
Public Guided Tour in English: History of the KZ Osthofen
... mehr lesen

09.09.2018 - 09.09.2018
Tag des offenen Denkmals
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Roma: Bürger zweiter Klasse? – Ein Film von Samuel Lajus

Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit Jacques Delfeld, dem Vorsitzenden des Verbandes Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Rheinland-Pfalz, am Mittwoch, 13. Juni 2018, 18 Uhr in der Gedenkstätte KZ Osthofen


Vorurteile und Misstrauen gegenüber den Roma sind seit Jahrhunderten in ganz Europa verbreitet. Politische Fehlentscheidungen, Populismus und Fremdenhass – die Geschichte der Roma steht symptomatisch für ein Problem, das ganz Europa betrifft.

Gedenkveranstaltung vor dem Brandenburger Tor am 50. Jahrestag der NS-Entscheidung zur "Vernichtung durch Arbeit", September 1992
Quelle: Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Die französischen Filmemacher gehen in ganz Europa der Frage nach, weshalb sich Klischees und Vorurteile gegen Roma bis heute hartnäckig halten, wer die Roma wirklich sind, wie sie leben und welche Rolle sie heute in Europa spielen.
Warum begegnet die Mehrheitsbevölkerung gerade dieser Minderheit mit so viel Hass und Misstrauen? Der 90-minütige Dokumentationsfilm von Samuel Lajus beleuchtet die Wirkungsweisen und Dimensionen des Antiziganismus in Europa. Er porträtiert Menschen, die täglich Diskriminierung und Ausgrenzung erleben und Angehörige der Minderheit, die politisch gegen den Antiziganismus kämpfen.

 

Eine Begleitveranstaltung der Ausstellung 45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma

 

Datum, Uhrzeit: 
Mittwoch, 13. Juni 2018, 18.00 Uhr

Ort:
Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Veranstalter:
Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Verband Deutscher Sinti und Roma/Landesverband Rheinland-Pfalz

Anmeldung:
Für die Veranstaltungen wird aus organisatorischen Gründen um Anmeldung per Mail unter info@ns-dokuzentrum-rlp.de oder telefonisch unter 06242-910810 gebeten.

Ansprechpartnerin:
Kerstin Hetzel, Tel. 06242-910816, kerstin.hetzel@ns-dokuzentrum-rlp.de