Veranstaltungen

16.10.2018 - 16.12.2018
Mobiles Lernlabor "Mensch, Du hast Recht(e)"
... mehr lesen

21.12.2018 - 05.01.2019
Gedenkstätte geschlossen!
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Adolf Hitlers „Mein Kampf“ in der pädagogischen Arbeit

Multiplikatorenfortbildung

Anlässlich der Veröffentlichung der kritischen Edition von Hitlers „Mein Kampf“ setzt sich die Fortbildung sowohl mit der Entstehung des Buches als auch mit seinem Wert für den Unterricht auseinander.


Othmar Plöckinger unterrichtet an einem Gymnasium für Berufstätige und ist ausgewiesener Kenner der Entstehungs- und Wirkungsgeschichte von „Mein Kampf“. Als Mitherausgeber der kritischen Edition, die im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte 2016 erschienen ist, gewährt er Einblicke in die Genese der neuen Edition. Christian Müller ist Lehrer an der IGS Osthofen, hat sich im Rahmen seiner Examensarbeit mit dem Einsatz von „Mein Kampf“ im Unterricht beschäftigt und stellt seine Ergebnisse und Erfahrungen dar. Anschließend werden in Workshops zum Einsatz im Unterricht didaktische und methodische Verfahrensweisen diskutiert.

 

Datum, Zeit:
Montag, 7. November 2016, 10.00-16.30 Uhr

Ort:
Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Kosten:
Die Teilnahme (incl. Mittagsimbiss) ist kostenlos.

Zielgruppen:
Lehrkräfte aller Schularten, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung

Anmeldung:
info@ns-dokuzentrum-rlp.de, Tel. 06242-91080

benötigte Angaben:
- Name, Vorname
- Anschrift
- Telefonnummer
- E-Mail-Adresse
- ggf. Institution/ Schule

Seminarleitung:
Maroc Hörnig (LpB)

Veranstalter:
Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und Förderverein Projekt Osthofen e.V.

Freistellung:
Die Veranstaltung ist nach Pt. 4.2 der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Frauen und Jugend vom 16.05.2003 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.  Die Freistellungsnummer lautet: