Veranstaltungen

13.12.2018 - 31.12.2019
Gedenkstätten rufen auf
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Erzählcafé "Wie kam der Krieg in mein Leben" - Erzählen kann befreien

Am Freitag, den 18. November 2016 um 16.00 Uhr
Vater und Tochter
Bild: Privat

Durch die großen Gedenktage unserer deutschen Geschichte, aber auch in der gegenwärtigen Weltlage werden bei uns vermehrt Kriegserfahrungen wieder berührt, Erfahrungen, die schon lange vorbei zu sein schienen, in Sprachlosigkeit verschlossen – und doch noch wirksam!
In Familien, in Nachbarschaften, im Freundeskreis und in Gemeindegruppen erzählen Menschen auf einmal wieder „aus alten Zeiten, vom Krieg“ und wir spüren – durch die Generationen hindurch – die Spuren, die der Krieg bei uns gezogen hat. Verstehen, was im Erzählen passiert  - das soll im Zentrum dieses Erzählcafés stehen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, Erinnerungen und überlieferte Geschichten zum Thema einzubringen. Reger Austausch bei gemütlicher Kaffeerunde ist ausdrücklich gewünscht.

Referentin: Friederike Böttcher, Pfarrerin und Supervisorin, u.a. in der Hospizbewegung, in der „Krieg“ auf der letzten Lebensstrecke immer wieder große Bedeutung hat.


Das Erzählcafé beginnt um 16.00 Uhr. Ab 15.00 Uhr besteht die Möglichkeit an einer Führung zur Geschichte des Konzentrationslagers und der Gedenkstätte Osthofen teilzunehmen.

 

Termin, Zeit: 
Freitag, 18. November 2016, ab 16.00 Uhr

Ort:
Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Zielgruppe:
Alle Interessierten

Veranstalter:
Förderverein Projekt Osthofen e.V.
Frauenbüro des Landkreises Alzey-Worms

Ansprechpartnerin:
Ramona Dehoff

Anmeldung:
info@projektosthofen-gedenkstaette.de oder telefonisch unter 06242-910825