Veranstaltungen

06.09.2017 - 10.12.2017
Die NS-Zeit im Comic - Themenschwerpunkt und Werkschau
... mehr lesen

26.11.2017 - 26.11.2017
"Irmina" - Szenische Lesung mit Barbara Yelin
... mehr lesen

Weitere Veranstaltungen | Archiv
Konzert

"Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte" - zum Roman "Das siebte Kreuz" von Anna Seghers

Marc Kilchenmann kommt! Nach Konzerten in Basel, Bern und Zürich gastiert der Schweizer Komponist in der Gedenkstätte KZ Osthofen. Gemeinsam mit dem Satie Quartett und Der Minervae Banquet bietet er ein Kaleidoskop von vier kürzeren Stücken in kammermusikalischer Besetzung. Das Thema, das Kilchenmann seit zehn Jahren bewegt, ist Anna Seghers Roman „Das siebte Kreuz“.

Der junge Komponist hat die Geschichte von Verfolgung, Unterdrückung und Widerstand in die Sprache der Musik übersetzt und kunstvoll vertont. So versucht sein Stück „Jeder neue Schritt ist immer nur der vorletzte“ die im Roman dargestellte, fiktive Flucht der KZ-Häftlinge mit Tönen nachzuzeichnen. Mit der Musik für Traverso und Streichquartett lässt er die Flüchtenden um ihr Leben laufen, die Helfer helfen, die Widerständler kämpfen.
Inspiriert hätten ihn die „sozialen Kontrapunkte“ in Anna Seghers Roman, verrät der Musiker. Sie schildere die unterschiedlichsten Menschen: Täter und Opfer, Mutige und Ängstliche, Mitläufer und Widerständige, Gebrochene und Hoffende. Kombiniert hat Kilchenmann seine Musik mit einem Meisterwerk Bachs, dem „Musikalischen Opfer“. „Diese Wahl hat einerseits mit dem Aspekt der polyphonen Komposition zu tun. Andererseits ist aber auch der Gedanke des Opfers, der Ehrerbietung, der Verneigung vor den Opfern der Gesellschaft für mich wichtig“ erläutert der Komponist sein Werk. Die Komposition gehört zum kontrapunktischen Spätwerk Bachs wie die „Kanonischen Veränderungen“, „Vom Himmel Hoch“ oder „Kunst der Fuge“.

Marc Kilchenmann
www.mozziconi.ch

Christina Schreiber, Vorstandsmitglied der Anna-Seghers-Gesellschaft, Pädagogin und Kennerin des Werkes von Anna Seghers, wird zu dem Konzert in der Gedenkstätte eine Einführung zum Roman „Das siebte Kreuz“ geben. Es freut die Veranstalter, dass Marc Kilchenmann bereits vor dem Konzert auch ein Schulprojekt durchführen wird. Denn er ist nicht nur Komponist, Fagottist und Verleger, sondern auch Pädagoge und Dozent. So wird er in einer Schule im Vorfeld zu seinem Konzert eine „Schule des Hörens“ anbieten und Schülerinnen und Schüler in die Kunst der Komposition einführen. In einem Workshop werden Schülergruppen der IGS Anna Seghers/Mainz unter seiner Anleitung eigene Musikstücke erarbeiten, mit dem Musiker diskutieren und schulintern präsentieren.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz mit der Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz e.V. und dem Förderverein Projekt Osthofen e.V. statt.

Flyer als PDF-Datei: Flyer - Konzert mit Marc Kilchenmann.pdf

 

Datum, Uhrzeit:
Donnerstag, 23. Mai 2013, 18:00 Uhr

Ort:
Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38

Zielgruppe:
Alle Interessierten

Kosten:
Der Eintritt ist frei!

Information und Anmeldung:
NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz/Gedenkstätte KZ Osthofen
67574 Osthofen, Ziegelhüttenweg 38
Tel.: 06242-910810
E-Mail: info@ns-dokuzentrum-rlp.de

Veranstalter:
Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz e.V. und dem Förderverein Projekt Osthofen e.V.