Wanderausstellung Carlo Mierendorff - Atmosphäre Weimar


Die Ausstellung

Im Jahr 2016 zeigte die Gedenkstätte KZ Osthofen die gemeinsam von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und dem Förderverein Projekt Osthofen e. V. konzipierte Ausstellung "Carlo Mierendorff - Atmosphäre Weimar". Entlang der Biographie des bekanntesten Häftlings des KZ Osthofen wurde die Atmosphäre im Rheinhessen der 1920er und frühen 1930er Jahren skizziert. Nun steht das Konzept als Wanderausstellung zur Verfügung.

Atmosphäre Weimar - in Rheinhessen

Rheinhessen ist traditionell von Landwirtschaft, insbesondere vom Weinbau, geprägt. Hier entfalteten die rasch aufeinanderfolgenden gesellschaftlich-politischen Umbrüche der neuen Republik eine besondere Dynamik. In diesem Klima der Verunsicherung konnte die NSDAP früh Fuß fassen. So gab es in Rheinhessen viele sehr aktive NSDAP-Ortsgruppen, die massiv auf den politischen Diskurs und das Leben in den Gemeinden einwirkten. Dagegen formierte sich eine vielfältige Gegenbewegung, die sich rasch im Abwehrkampf wiederfand. Straßenkämpfe und Saalschlachten prägten die Endphase der Weimarer Republik in Rheinhessen.

Titelbild der Sonderausstellung aus dem Jahr 2016
Gestaltung: Atelier für Gestaltung - Wieland Schmid; Georg Temme

Bestandteile der Ausstellung

Die Wanderausstellung besteht aus sechs Fahnen inklusive einer Einleitungsfahne (210 x 60 cm), vier Ausfstellern zum Ausklappen (180 x 70 cm), zwei Hausecken (220 x 120 x 80 cm) und ist in drei Transportkisten verpackt. Eine Aufbauanleitung liegt bei. Wir empfehlen, Auf- und Abbau mit mindestens zwei Personen durchzuführen. 

Bitte beachten Sie, dass zwei der Kisten sehr schwer sind und planen Sie für das Entladen der Kiste aus dem Transportfahrzeug mehrere kräftige Personen und idealerweise eine Hebebühne ein. Die Kisten haben Rollen.

Begleitveranstaltungen sowie ein pädagogisches Rahmenprogramm werden empfohlen. Die Gedenkstätte KZ Osthofen und der Förderverein Projekt Osthofen e. V. haben ein didaktisches Begleitkonzept erarbeitet, an dem Sie sich gerne orientieren können. Bei Interesse sprechen Sie uns an!

Weitere Informationen

Tel. 06242-910825
info@projektosthofen-gedenkstaette@mailbox.org
info@ns-dokuzentrum-rlp.de

Ansprechpartner:
Philipp Lukas
Telefon (06242) 910825
philipp.lukas@ns-dokuzentrum-rlp.de

Den Flyer zur Ausstellung können Sie hier herunterladen: 
dateien/Flyer Mierendorff Webfassung.pdf

Bildergalerie


Scroll to Top